Alle Typen und Arten von Pokémon Karten - Der Ultimative Guide!

In diesem Guide erfährst du alles über die verschiedenen Typen und Arten von Pokémon-Karten. Was ist zum Beispiel ein Pokémon GX oder VSTAR? Was kann ein Pflanzen-Pokémon? Wir beantworten dir alle Fragen.

Werbung wegen Markennennung. Diese Website enthält Links zu verschiedenen Händlern. Wenn du auf diese Links klickst und einen Kauf tätigst, kann dies dazu führen, dass unsere Website eine Provision verdient. Für dich ändert sich nichts am Kaufpreis. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen. Zu den Partnerprogrammen gehören unter anderem das Amazon-Partnerprogramm und das eBay Partnernetzwerk. Affiliate-Links sind mit einem * gekennzeichnet.

Inhaltsverzeichnis

Typen von Pokémon-Karten

Im Pokémon-Sammelkartenspiel gibt es insgesamt 11 verschiedene Typen von Pokémon-Karten, die teilweise aus den Pokémon-Videospielen übernommen wurden:

Einige Pokémon-Typen aus den Pokémon-Videospielen tauchen allerdings nicht im Pokémon-Sammelkartenspiel auf. So wurden zum Beispiel die Pokémon-Typen Pflanze und Käfer für das Sammelkartenspiel im Typ Pflanze zusammengefasst. Ein Käfer-Pokémon aus den Videospielen hat also beispielweise im Pokémon-Sammelkartenspiel den Typ Pflanze.

Verschiedene Pokémon-Typen weisen darüber hinaus auch Schwächen oder Resistenzen gegenüber Pokémon von bestimmten anderen Typen auf, welche hierzu unten links auf der Karte angegeben werden. Zum Beispiel weisen Pflanzen-Pokémon häufig eine Schwäche gegen Feuer-Pokémon auf, wobei Feuer-Pokémon wiederrum eine Schwäche gegen Wasser-Pokémon aufweisen. Wenn ein Pokémon eine Schwäche gegen einen bestimmten Typ aufweist, erleidet es hierbei normalerweise den doppelten Schaden durch die Attacken von diesem Pokémon-Typ. Die richtige Auswahl eines bestimmten Pokémon-Typen kann also dementsprechend entscheidend für den Sieg sein.

Pflanzen-Pokémon

Pflanzen-Pokémon werden normalerweise durch ein grünes Blatt-Symbol dargestellt. Diese Pokémon sind in der Regel mit Pflanzen und Natur assoziiert und haben oft Fähigkeiten und Angriffe, die auf Pflanzen basieren. Ihre Angriffe und Fähigkeiten können zum Beispiel dafür sogen, dass das gegnerische Pokémon vergiftet oder paralysiert wird. Der Pflanzen-Typ im Pokémon-Sammelkartenspiel enthält die meisten Pflanzen- und Käfer-Pokémon aus den Pokémon-Videospielen.

Viele Pflanzen-Pokémon besitzen außerdem Schwächen gegen Feuer-Pokémon und sind oft stark gegen Wasser- und Kampf-Pokémon.

Feuer-Pokémon

Pokémon vom Typ Feuer werden generell durch ein rotes Flammen-Symbol dargestellt. Diese Pokémon sind in der Regel mit Feuer und Hitze assoziiert und haben oft Fähigkeiten und Angriffe, die auf Feuer basieren. Ihre Angriffe können zum Beispiel dafür sorgen, dass das gegnerische Pokémon verbrannt wird. 

Sie haben außerdem größtenteils eine Schwäche gegen Wasser-Pokémon und sind demgegenüber aber stark gegen Pflanzen- und Metall-Pokémon.

Wasser-Pokémon

Wasser-Pokémon werden allgemein durch ein blaues Symbol mit einem Wassertropfen symbolisiert. Diese Pokémon sind in der Regel mit Wasser und Meeresleben assoziiert und haben oft Fähigkeiten und Angriffe, die auf Wasser basieren. Die meisten Wasser- und Eis-Pokémon aus den Videospielen besitzen im Pokémon-Sammelkartenspiel den Wasser-Typ. 

Viele Wasser-Pokémon haben mitunter eine Schwäche gegen Pflanzen-, Elektro-, Kampf-, oder Metall-Pokémon. Dafür sind sie aber oftmals stark gegen Feuer- und Kampf-Pokémon.

Elektro-Pokémon

Du kannst Elektro-Pokémon normalerweise an ihrem gelben Blitz-Symbol erkennen. Elektro-Pokémon sind in der Regel mit Elektrizität und Blitz assoziiert und haben oft Fähigkeiten und Angriffe, die auf Elektrizität basieren.

Sie weisen oft Schwächen gegen Kampf-Pokémon auf, sind dafür aber oftmals stark gegen Pokémon vom Typ Metall.

Psycho-Pokémon

Psycho-Pokémon lassen sich durch ein lilafarbenes Symbol mit dem offenen Auge identifizieren. Diese Pokémon sind in der Regel mit mentalen und psychischen Fähigkeiten assoziiert und haben oft Fähigkeiten und Angriffe, die auf mentale Manipulation und Telekinese basieren. Der Psycho-Typ aus dem Pokémon-Sammelkartenspiel enthält dabei die meisten Psycho-, Geist- und Fee-Pokémon aus den Videospielen. 

Außerdem haben Pyscho-Pokémon größtenteils eine Schwäche gegen Finsternis- und Metall-Pokémon. Dem hingegen sind ihre Attacken aber oft stark gegen Kampf-Pokémon. Weiterhin besitzen viele Pokémon vom Typ Psycho außerdem auch eine Resistenz gegen Kampf-Pokémon.

Kampf-Pokémon

Diesen Pokémon-Typ erkennst  an einem braunen Symbol mit einer schwarzen Faust. Kampf-Pokémon sind in der Regel mit physischer Stärke, Kampfkunst und Körperkraft assoziiert und haben oft Fähigkeiten und Angriffe, die auf körperliche Angriffe und Bewegungen abzielen. Die meisten Kampf-, Gestein- und Boden-Pokémon aus den Videospielen sind im Sammelkartenspiel Kampf-Pokémon.

Darüber hinaus haben Kampf-Pokémon generell Schwächen gegen Psycho-, Pflanzen- und Wasser-Pokémon. Dahingegen sind sie aber stark gegen Finsternis-  und Elektro-Pokémon.

Finsternis-Pokémon

Der Finsternis-Typ wird normalerweise durch ein schwarzes Symbol dargestellt, welches außerdem eine Mondsichel enthält. Finsternis-Pokémon sind in der Regel mit Dunkelheit, Täuschung und Schatten assoziiert und haben oft Fähigkeiten und Angriffe, die auf List und Täuschung abzielen.

Finsternis-Pokémon haben oftmals eine Schwäche gegen Kampf- und Pflanzen-Pokémon. Weiterhin sind die dafür aber stark gegen Psycho-Pokémon.

Metall-Pokémon

Metall-Pokémon werden generell durch ein silbernes Bolzen-Symbol dargestellt. Diese Pokémon sind in der Regel mit Stahl, Maschinen und Härte assoziiert und haben oft Fähigkeiten und Angriffe, die auf physische Verteidigung und Härte abzielen.

Sie haben im Normalfall eine Schwäche gegen Feuer-Pokémon und sind stark gegen Wasser-, Fee- und Psycho-Pokémon.

Fee-Pokémon

Der Feen-Typ wird durch ein rosafarbenes Symbol mit einem Stern und ein paar Flügeln symbolisiert. Er enthielt die meisten Fee-Pokémon aus den Pokémon-Videospielen. 

Seit der Schwert & Schild-Serie existiert der Feen-Typ im Pokémon-Sammelkartenspiel nicht mehr. Die Fee-Pokémon aus den Videospielen werden im Sammelkartenspiel seitdem größtenteils als Psycho-Pokémon dargestellt.

Drachen-Pokémon

Drachen-Pokémon werden allgemein durch ein goldenes Symbol mit einer Schlangenfigur symbolisiert. Hierbei handelt es sich oftmals um mystische und mächtige Pokémon, die über besonders starke Fähigkeiten und Angriffe verfügen. Da es im Pokémon-Sammelkartenspiel keine Energiekarten vom Typ Drachen gibt, nutzen Drachen-Pokémon normalerweise verschiedene Energien von anderen Typen für ihre Attacken. 

Die meisten Drachen-Pokémon weisen darüber hinaus keine Schwächen oder Resistenzen auf.

Farblose-Pokémon

Farblose Pokémon werden durch ein weißes Stern-Symbol dargestellt. Der farblose Typ enthält hierbei die meisten Normal- und Flug-Pokémon aus den Pokémon-Videospielen.

Weiterhin können farblose Pokémon neben den farblosen Spezial-Energien auch jeden anderen Energie-Typ für ihre Attacken verwenden. Deshalb werden Farblos-Pokémon oft auch als „neutrale“-Pokémon angesehen, da sie in jedem Deck gut aufgehoben sind. Darüber hinaus sind farblose Pokémon oftmals schwach gegen Kampf- und Elektro-Pokémon.

Wenn du noch mehr über die verschiedenen Pokémon-Typen erfahren möchtest, können wir dafür die offiziellen Spielregeln des Pokémon-Sammelkartenspiels empfehlen. Dort findest du außerdem auch wichtige Informationen über die verschiedenen Pokémon-Attacken, die speziellen Zustände und die unterschiedlichen Fähigkeiten der Pokémon. 

Arten von Pokémon-Karten

Neben den unterschiedlichen Typen werden Pokémon-Karten außerdem noch in verschiedene Arten eingeteilt. Dabei unterscheidet man beispielsweise Pokémon, besondere Pokémon, Trainerkarten und Energiekarten.

Pokémon

Normale Pokémon-Karten existieren in unterschiedlichen Entwicklungsstufen, wobei zwischen Basis-Pokémon, Phase 1-Pokémon und Phase 2-Pokémn unterschieden wird. 

Pokémon der Phase 1 und Phase 2 werden dabei auch als Entwicklungskarten bezeichnet. Die obere linke Ecke der Karte verrät dir zudem, zu welcher Phase ein Pokémon gehört und aus welchem Pokémon es sich gegebenenfalls entwickelt.

Schließlich gibt es neben den normalen Pokémon außerdem noch besondere Pokémon mit speziellen Fähigkeiten, Attacken, Typen oder Kartendesigns. Diese besonderen Pokémon werden normalerweise nur für einen bestimmten Zeitraum veröffentlicht (zum Beispiel innerhalb von bestimmten Sets oder Serien) und danach durch andere besondere Pokémon ersetzt. Im folgenden Abschnitt findest du eine Liste mit allen besonderen Pokémon: 

Besondere Pokémon

Hinweis: Die Jahreszahl hinter der Bezeichnung steht für den jeweiligen Veröffentlichungszeitraum.

Dunkle Pokémon / Dark Pokémon (2000-2004, 2021)

Dunkle Pokémon-Karten wurden erstmals im Jahr 2000 in der Team Rocket Erweiterung eingeführt.

Team Rocket ist eine Verbrecherorganisation, die nach der Weltherrschaft strebt und deren Mitglieder ihre Pokémon oftmals schlecht behandeln und zu früh entwickeln. Aufgrund dieser frühen Entwicklung besitzen Dunkle Pokémon zum Beispiel generell weniger Kraftpunkte als normale Pokémon. Dementgegen sind ihre Attacken dafür aber oft sehr stark.

Neben ihrem Namenszusatz erkennt man dunkle Pokémon-Karten außerdem gut an ihrem dunklen, braun-schwarzen Artwork-Fenster. Normale Pokémon-Karten besitzen dagegen ein goldenes Artwork-Fenster.

Dunkle Pokémon findest du in den folgenden Erweiterungen: Team Rocket, Neo Destiny, EX Hidden Legends und EX Team Rocket Returns. Außerdem existieren einige wenige Promo-Karten von Dunklen Pokémon.

Helle Pokémon / Light Pokémon (2002, 2021)

Helle Pokémon kann man als die freundlichen Gegenstücke der Dunklen Pokémon betrachten.

Sie besitzen grundsätzlich mehr Kraftpunkte als normale und dunkle Pokémon. Weiterhin haben sie oft Fähigkeiten, die anderen Pokémon im Spiel helfen können. Dazu zählen zum Beispiel spezielle heilende Kräfte. Man erkennt helle Pokémon außerdem gut an ihrem hellen, weiß-goldenen Artwork-Fenster.

Helle Pokémon sind ausschließlich im Jahr 2002 in der Erweiterung Neo Destiny erschienen. Im Jahr 2021 wurde zudem eine neue Promo-Karte für die Celebrations Erweiterung veröffentlicht.

Pokémon mit Besitzer im Namen (2000-2006, 2015-2021)

Besitzer-Pokémon tragen den Namen ihres Trainers oder ihrer Organisation vor ihrem eigenen Namen (zum Beispiel Giovanni´s Nidoking oder Team Magmas Rizeros). Oftmals sind die Besitzer auch auf den Illustrationen oder in Form von kleinen Logos auf den Pokémon-Karten abgebildet.

Besitzer-Pokémon sind in den folgenden Erweiterungen enthalten: Gym Heroes, Gym Challenge, EX Team Magma vs Team Aqua, EX Team Rocket Returns, EX Deoxys, EX Verborgene Mächte, EX Delta Species, EX Holon Phantoms, Doppeltes Dilemma und außerdem XY Evolution.

Schimmernde Pokémon / Shining Pokémon (2002, 2017)

Schimmernde Pokémon sind besondere Pokémon, die den Schillernden Pokémon aus den Videospielen sehr ähnlich sind.

Schillernde Pokémon sind im Grunde genommen normale Pokémon, die aber eine andere Farbe besitzen und deshalb extrem selten sind. Die Schimmernden Pokémon aus dem Sammelkartenspiel zeichnen sich dementsprechend auch durch eine andere Farbe aus und verfügen oft über starke Attacken, für deren Einsatz verschiedene Energiekarten benötigt werden. Die holografischen Effekte auf den Schimmernden Pokémon-Karten sind außerdem in der Hinsicht besonders, dass sie sich nur auf dem Pokémon selbst befinden. 

Schimmernde Pokémon gibt es in den Erweiterungen Neo Revelation, Neo Destiny und Schimmernde Legenden. 

Kristall-Pokémon / Crystal-Pokémon (2002)

Kristall-Pokémon sind seltene Pokémon-Karten, die ausschließlich im Jahr 2003 in den beiden Erweiterungen Aquapolis und Skyridge veröffentlicht wurden.

Man kann sie außerdem als die Nachfolger der Schimmernden Pokemon betrachten. 

Alle Kristall-Pokémon besitzen den Typ „Farblos“ und verwenden normalerweise verschiedene Energietypen für ihre Attacken. Weiterhin kann man sie auch an ihrer Fähigkeit „Poké-BODY“ erkennen, mit der sie ihren Typ verändern können.

Pokémon-ex (2004-2007, 2023)

Pokémon-ex sind besonders starke Varianten von normalen Pokémon. Man kann diese Karten gut an dem auffälligen „ex“-Schriftzug hinter ihrem Namen erkennen. Außerdem besitzen sie besondere Holofoil-Effekte, die sich nicht nur hinter dem Artwork des Pokémon befinden, sondern auch im Rand der Pokémon-Karte.

Im März 2023 sind die Pokémon-ex mit dem Karmesin & Purpur Basis-Set in das Pokémon-Sammelkartenspiel zurückgekehrt.

Pokémon-ex sind in einer Vielzahl von Erweiterungen enthalten: EX Rubin & Saphir, EX Sandsturm, EX Drache, EX Team Magma vs Team Aqua, EX Hidden Legends, EX Feuerrot & Blattgrün, Pop Serie 1, EX Team Rocket Returns, EX Deoxys, EX Smaragd, Pop Serie 2, Pop Serie 4, EX Verborgene Mächte, EX Delta Species, EX Legend Maker, EX Holon Phantoms, EX Crystal Guardians, EX Dragon Frontiers und darüber hinaus auch in EX Power Keepers.

Star-Pokémon (2004-2007, 2021)

Star-Pokémon (auch Goldstar-Pokémon) sind seltene Pokémon die sich – ähnlich wie Schimmernde Pokémon – durch eine andere Farbe auszeichnen. Verschiedene Bereiche der Karten verfügen außerdem über goldene Farbtöne, wie zum Beispiel das Seltenheitssymbol, die Ecken des Angriffsfeldes und die Ecken des Artworkfensters. Weiterhin besitzen alle Star-Pokémon zudem einen goldenen Stern neben ihrem Kartennamen.

Star-Pokémon-Karten sind in den Sets EX Team Rocket Returns, EX Deoxys, EX Verborgene Mächte, EX Delta Species, EX Legend Maker, EX Holon Phantoms, EX Crystal Guardians, EX Dragon Frontiers, EX Power Keepers, der POP Serie 5 und außerdem Celebrations enthalten.

δ-Delta-Species-Pokémon (2005-2006)

Delta-Spezies-Pokémon kann man sehr gut an dem auffälligen „δ-Delta-Species“ Schriftzug auf der Oberseite der Pokémon-Karten erkennen. 

Darüber hinaus besitzen diese Karten außerdem auch nicht den erwarteten Typen des normalen Pokémon. Zum Beispiel ist ein Delta-Species-Pikachu (eBay)* vom Typ Metal, wobei es normalerweise vom Typ Elektro wäre. Ein Delta-Species-Glumanda ist hingegen beispielsweise vom Typ Elektro, während es im Normalfall vom Typ Feuer wäre.

Delta Species-Pokémon sind in den Erweiterungen EX Delta Species, EX Legend Maker, EX Holon Phantoms, POP Serie 4, EX Crystal Guardians, POP Serie 5 und EX Dragon Frontiers enthalten. 2021 wurde außerdem eine Black Star-Promo-Karte für die Erweiterung Celebrations veröffentlicht.

Pokémon LV.X (2007-2009, 2021)

LV.X Pokemon sind spezielle Karten aus der Diamant & Perl-Serie des Pokémon-Sammelkartenspiels. Der „LV.X“ Schriftzug neben dem Kartennamen ermöglicht eine einfache Erkennung dieser Karten. Sie besitzen mit den holografischen Effekten im Kartenrand außerdem ein ähnliches Design, wie die vorher veröffentlichten ex-Pokémon.

LV.X-Pokémon kannst du in den folgenden Sets finden: Diamant & Perl, Geheimnisvolle Schätze, Rätselhafte Begegnungen, Majestätischer Morgen, Erwachte Legenden, Sturmtief, Platin, Aufstieg der Rivalen, Ultimative Sieger und Arceus. 2021 erschien außerdem eine Black Star-Promo-Karte in der Erweiterung Celebrations.

Pokémon SP (2009)

Pokémon-SP wurden erstmals  im Jahr 2009 in der Platin-Serie des Pokémon-Sammelkartenspiels veröffentlicht. „SP“ steht hierbei übrigens für „Special Pokémon“.

Du kannst diese Karten leicht anhand von kurzen Ergänzungen neben ihrem Namen erkennen, wie z. B. „G“, „GL*“, „4“, „C*“ oder „FB*“. Diese Abkürzungen repräsentieren jeweils ihre Zugehörigkeit zu einem Team oder einer Trainergruppe. Zum Beispiel steht „G“ für „Team Galaktik“ und „4“ verweist auf die „Top-4“. Die spezifischen Zusätze variieren je nach der Erweiterung, in der die Karten veröffentlicht wurden. Zusätzlich tragen alle Pokémon-SP-Karten ein großes „SP“-Logo in der unteren linken Ecke ihrer Illustration.

Pokémon SP-Karten gibt es in den Erweiterungen Platin, Aufstieg der Rivalen, Ultimative Sieger, Arceus und Celebrations.

Primus-Pokémon / Prime-Pokémon (2010-2011)

Primus-Pokémon sind seltene Pokémon-Karten aus der HeartGold & SoulSilver-Serie, die eine stärkere Version von ihrem normalen Pokémon darstellen.

Sie zeichnen sich durch einen gezackten Bilderrahmen und durch zusätzliche Holofoil-Effekte im Kartenrand und im Namen der Karte aus. Ihr Seltenheitssymbol ist außerdem ein weißer Stern.

Sie sind in den folgenden Erweiterungen enthalten: Heartgold & Soulsilver, Entfesselt, Unerschrocken, Triumph und Celebrations.

Legenden-Pokémon / Legend-Pokémon (2010-2011)

Legenden-Pokémon sind eine Variante der legendären Pokémon aus den Videospielen. Sie stellen dabei jeweils ein oder zwei Pokémon dar und bestehen außerdem immer aus zwei Pokémon-Karten, die man an der Ober- bzw. Unterseite zusammenfügt. Diese Karten tragen zudem auch immer den Zusatz „Legende“ am Ende ihres Namens. Sehr auffällig sind hier außerdem die besonders schön gezeichneten Illustrationen, die den größten Teil der Karten einnehmen.

Legenden-Pokémon-Karten sind in den Erweiterungen Heartgold & Soulsilver, Entfesselt, Unerschrocken und außerdem Triumph enthalten.

Team Plasma-Pokémon (2013)

Als Team-Plasma-Pokémon bezeichnet man Pokémon-Sammelkarten aus der Schwarz & Weiß-Serie, die zur Team Plasma-Organisation gehören.

Team Plasma ist eine Verbrecherorganisation, deren Mitglieder die Pokémon und die Menschen voneinander trennen möchten. Man erkennt Plasma-Pokémon gut an ihrem blauen Kartenrand und dem Team Plasma-Zeichen hinter ihrem Textfeld. Rechts unter dem Kartennamen befindet sich außerdem immer ein kleines Team Plasma-Logo.

Team-Plasma-Pokémon kannst du in den Sets Plasma-Sturm, Plasma-Frost und Plasma-Blaster finden.

Pokémon-EX (2013-2016)

Pokémon-EX sind spezielle Pokémon-Sammelkarten aus der Schwarz & Weiß-Serie und der XY-Serie des Sammelkartenspiels.

Diese Pokémon-Karten tragen immer ein auffälliges „EX“-Logo hinter ihrem Kartennamen. Die Zeichnung eines Pokémon-EX bricht außerdem üblicherweise aus dem Artwork-Fenster heraus, oder erstreckt sich über die gesamte Pokémon-Karte. 

Pokémon-EX-Karten findest du in den folgenden Erweiterungen: Kommende Schicksale, Legendäre Schätze, Erforscher der Finsternis, Hoheit der Drachen, Überschrittene Schwellen, Plasma Sturm, Plasma-Frost, Plasma-Blaster, XY, Flammenmeer, Fliegende Fäuste, Phantomkräfte, Protoschock, Doppeltes Dilemma, Drachenleuchten, Ewiger Anfang, TURBOstart, TURBOfieber, Generationen, Schicksalsschmiede, Dampfkessel und außerdem XY Evolution.

M Pokémon-EX (2014-2016)

M Pokémon-EX-Karten wurden in der XY-Serie eingeführt und gehören zur Gruppe der „EX“-Pokémon.

Sie verfügen über die Mega Evolution – Mechanik, die seit der Veröffentlichung der Pokémon-Videospiele X und Y im Pokemon-Sammelkartenspiel enthalten ist. Jedes M Pokémon-EX wird außerdem durch eine stilisierte „M“-Grafik neben dem Kartennamen identifiziert. Im Hinblick auf die Seltenheitsstufen gibt es sowohl Regular-Art-M-Pokémon-EX als auch Full-Art-Versionen von diesen Karten

M Pokémon-EX gibt es in den folgenden Erweiterungen: XY, Flammenmeer, Fliegende Fäuste, Phantomkräfte, Protoschock, Doppeltes Dilemma, Drachenleuchten, Ewiger Anfang, TURBOstart, TURBOfieber, Generationen, Schicksalsschmiede, Dampfkessel und außerdem Evolution.

Ewige-Gaben-Pokémon / Ancient-Trait-Pokémon (2015)

Ewige-Gaben-Pokémon sind Pokémon mit speziellen Designs und Eigenschaften, die in der XY-Erweiterung „Protoschock“ eingeführt wurden. 

Man erkennt diese Pokémon unter anderem an der Eigenschaftsleiste, die sich direkt unter ihrem Namen befindet. Außerdem besitzen Ewige-Gaben-Pokémon auch spezielle Artworks, die sich normalerweise über dreiviertel der Pokémon Karte erstrecken. Das untere Viertel der Karte hat dagegen jeweils eine andere Farbe, die sich nach dem Typ des abgebildeten Pokémon richtet. 

Du kannst Ewige-Gaben-Pokémon in den folgenden Sets finden: Protoschock, Drachenleuchten und Ewiger Anfang.

Pokémon-TURBO / Pokémon-BREAK (2015-2016)

Pokémon-TURBO sind spezielle Sammelkarten, die in der Erweiterung „TURBOstart“ aus der XY-Serie eingeführt wurden.

Diese Karten zeichnen sich durch ein besonderes Design im Querformat aus, wobei das Pokémon hier außerdem in einer goldenen Farbe abgebildet ist. Ein weiteres Merkmal ist darüber hinaus auch der auffällige „TURBO“-Schriftzug hinter dem Namen des Pokémon.

„TURBO“-Pokémon stellen im Sammelkartenspiel außerdem eine Weiterentwicklung ihrer gleichnamigen Pokémon dar. Man kann also beispielweise ein Raichu zu einem Raichu-TURBO weiterentwickeln, indem man die TURBO-Karte quer über das Artwork der normalen Raichu-Karte legt. Durch diese Weiterentwicklung erhält Raichu dann zum Beispiel mehr Kraftpunkte und eine zusätzliche neue Attacke.

TURBO-Pokémon sind in den Erweiterungen TURBOstart, TURBOfieber, Schicksalsschmiede, Dampfkessel und Evolution enthalten.

Pokémon-GX (2017-2019)

Pokemon-GX-Karten wurden in der Sonne & Mond-Serie eingeführt und stellen die Nachfolger der Pokemon-EX aus der XY-Serie dar.

Pokémon-GX erkennt man zum Beispiel sehr gut an der stilisierten „GX“-Grafik neben ihrem Kartennamen. Außerdem bedeckt das Artwork der Pokémon zusätzlich auch den größten Teil dieser Karten. GX-Pokémon sind darüber hinaus auch erheblich stärker als ihre normalen Gegenstücke und verfügen zudem über eine besondere „GX-Attacke“. Um diese Vorteile auszugleichen, darf der Gegner eine zusätzliche Preiskarte auf die Hand nehmen, wenn er ein GX-Pokémon besiegt.

Neben den normalen GX-Karten mit regulären Artworks, wurden außerdem auch Full Art-, Shiny-, TAG-TEAM, goldene- und Rainbow-Rare-Drucke veröffentlicht.

GX-Karten kannst du in den folgenden Erweiterungen finden: Sonne & Mond, Stunde der Wächter, Nacht in Flammen, Schimmernde Legenden, Aufziehen der Sturmröte, Ultra Prisma, Grauen der Lichtfinsternis, Sturm am Firmament, Majestät der Drachen, Echo des Donners, Teams sind Trumpf, Kräfte im Einklang, Bund der Gleichgesinnten, Verborgenes Schicksal und außerdem Welten im Wandel.

Ultrabestien / Ultrabeasts (2017-2019)

Ultrabestien sind neuartige Pokémon, die mit der Erweiterung „Aufziehen der Sturmröte“ in das Pokemon-Sammelkartenspiel eingeführt wurden.

Neben den normalen Ultrabestien gibt es auch besonders starke GX-Ultrabestien. Man erkennt diese Karten zum Beispiel gut an dem kleinen „Ultrabestien“-Schriftzug in der oberen rechten Ecke der Karte. Bei den GX-Karten werden außerdem die üblichen blauen Farbelemente durch rote Elemente ersetzt.

Ultrabestien-Pokémon-Karten sind in den folgenden Sets enthalten: Aufziehen der Sturmröte, Ultra Prisma, Grauen der Lichtfinsternis, Sturm am Firmament, Majestät der Drachen, Echo des Donners, Kräfte im Einklang, Bund der Gleichgesinnten, Verborgenes Schicksal und Welten im Wandel.

Prisma-Stern-Pokémon / Prisma-Star-Pokémon (2018-2019)

Prisma-Stern-Karten sind Pokémon-Karten, die in der Ultra Prisma-Erweiterung eingeführt wurden.

Man erkennt sie an den schwarzen Kartenrändern, dem kleinen Prisma-Stern-Logo und dem großen Prisma-Stern hinter dem Textfeld.

Sie sind in den Erweiterungen Ultra-Prisma, Grauen der Lichtfinsternis, Sturm am Firmament, Majestät der Drachen, Echo des Donners und außerdem Teams sind Trumpf enthalten.

TAG TEAM-Pokémon-Karten (2019)

TAG TEAM ist eine Kartenkategorie, die im Jahr 2019 in der „Teams sind Trumpf-“ Erweiterung eingeführt wurde.

TAG TEAM-Karten können dabei sowohl Pokémon- als auch Unterstützerkarten sein. Alle TAG TEAM-Pokémon-Karten kombinieren außerdem zwei oder drei Pokémon auf einer Karte, die zudem mindestens einen Typ gemeinsam haben. TAG TEAM-Unterstützerkarten kombinieren dazu hingegen zwei Charaktere auf die gleiche Weise wie TAG TEAM-Pokemon-Karten.

Man kann diese Karten weiterhin gut anhand des „TAG TEAM“ Schriftzuges und den zwei gelb eingefärbten Ecken identifizieren. TAG TEAM Pokemon-Karten gibt es in Standard-, Full Art-, und außerdem Rainbow-Seltenheitsstufen.

TAG TEAM-Pokémon-Karten sind in den folgenden Sets enthalten: Teams sind Trumpf, Kräfte im Einklang, Bund der Gleichgesinnten und Welten im Wandel .

Pokémon-V (2020 - 2022)

Pokémon-V-Karten sind spezielle Pokémon-Karten, die innerhalb der Schwert & Schild-Serie eingeführt wurden.

Alle Pokémon-V sind Basis-Pokémon und können sich zu Pokémon-VMAX weiterentwickeln. Man erkennt diese Karten außerdem gut an dem auffälligen „V“ neben ihrem Kartennamen. Normale Pokémon-V-Drucke haben weiterhin einen schwarzen Rand, während die Full-Art-Drucke dagegen einen silbernen Rand besitzen. Außerdem gibt es zusätzlich spezielle Full-Art-Drucke mit einem besonders schönen alternativen Artwork. Diese speziellen Alternate-Art-Drucke sind bei Sammlern oft sehr gefragt und werden daher teilweise du den sogenannten „Chase-Cards“ gezählt.

Pokémon-V-Karten sind in den Erweiterungen Schwert & Schild, Clash der Rebellen, Flammende Finsternis, Weg des Champs, Farbenschock, Glänzendes Schicksal, Kampfstile, Schaurige Herrschaft, Drachenwandel, Celebrations, Fusionsangriff, Strahlende Sterne, Astralglanz, Pokémon GO, Verlorener Ursprung, Silberne Sturmwinde und Zenit der Könige enthalten.

Pokémon-VMAX (2020 - 2022)

Pokémon-VMAX-Karten stammen ebenfalls aus der Schwert & Schild-Serie und stellen die Weiterentwicklungen der Pokémon-V dar.

Diese Karten werden dabei unter anderem durch eine auffällige „VMAX“-Grafik neben ihrem Kartennamen gekennzeichnet. Alle Pokémon-VMAX-Karten haben außerdem fühlbare Strukturen / Texturen auf der Oberfläche. Oft besitzen sie darüber hinaus auch zusätzlich einen mehrfarbigen Hintergrund und mehrfarbige Schattierungen. VMAX-Karten gibt es außerdem in Rainbow- und speziellen Full-Art-Varianten mit besonders schönen alternativen Artwork´s.

Pokémon-VMAX-Karten sind in den Erweiterungen Schwert & Schild, Clash der Rebellen, Flammende Finsternis, Weg des Champs, Farbenschock, Glänzendes Schicksal, Kampfstile, Schaurige Herrschaft, Drachenwandel, Celebrations, Fusionsangriff, Strahlende Sterne, Astralglanz, Pokémon GO, Verlorener Ursprung, Silberne Sturmwinde und Zenit der Könige enthalten.

Pokémon-V-UNION (2021 - 2022)

V-UNION-Pokémon sind spezielle Pokémon-Karten, die aus vier einzelnen Karten zusammengesetzt werden.

Man erkennt diese Karten dabei an dem dicken schwarzen Rand und dem „V-UNION“-Schriftzug neben ihrem Kartennamen. V-UNION-Karten wurden ausschließlich als Black-Star-Promo-Karten in speziellen Kollektionen veröffentlicht.

Pokémon-VSTAR (2022 - 2022)

Pokemon-VSTAR-Karten sind eine neu veröffentlichte Weiterentwicklung der Pokémon-V, die im Schwert & Schild Set „Strahlende Sterne“ eingeführt wurden. 

Man kann diese Karten dabei gut anhand des goldenen „VSTAR“-Logos neben ihrem Kartennamen identifizieren. VSTAR-Pokémon-Karten haben außerdem immer eine fühlbare Struktur / Textur auf ihrer Oberfläche.

VSTAR-Karten sind in den Erweiterungen Strahlende SterneAstralglanz, Pokémon GO, Verlorener Ursprung,  Silberne Sturmwinde und Zenit der Könige enthalten.

Strahlende-Pokémon / Radiant-Pokémon (2021 - 2022)

Diese neuartigen Pokémon-Karten wurden in der Schwert & Schild Erweiterung „Astralglanz“ eingeführt.

Neben der Illustration, die ein Schimmerndes Pokemon zeigt, besitzen diese Karten außerdem einen besonderen Holofoil-Effekt, der hierzu die ganze Karte bedeckt. Weiterhin darf man aufgrund einer Spielregel auch nicht mehr als ein Strahlendes Pokémon in seinem Pokémon-Sammelkartenspiel-Deck haben.

Strahlende Pokemon findest du in den Sets Astralglanz,  Pokemon GO, Verlorener Ursprung und Silberne Sturmwinde.

Energiekarten

Energiekarten werden im Pokémon-Sammelkartenspiel hauptsächlich für die Ausführung von Attacken und für das Bezahlen der Pokémon-Rückzugskosten benutzt.

Dabei unterscheidet man zwischen Basis-Energiekarten und Spezial-Energiekarten, die zusätzliche Fähigkeiten bieten können, wie beispielsweise die Heilung eines Pokémon. In jeder Runde des Pokémon-Sammelkartenspiels darf dazu normalerweise nur eine Energiekarte an ein Pokémon angelegt werden. 

Basis-Energiekarten

Basis-Energiekarten gibt es in den 9 verschiedenen bekannten Typen aus dem Pokémon-Sammelkartenspiel. Lediglich Drachen-Pokémon und Farblos-Pokémon haben dabei keine eigenen Basis-Energiekarten.

Energiekarten werden dazu von den Pokémon unter anderem für die Ausführung ihrer Attacken benötigt. Sie sind die einzigen Arten von Pokémon-Karten, von denen der Spieler mehr als vier Exemplare in seinem Deck haben darf. Das Design der Energiekarten hat sich über die verschiedenen Generationen des Pokémon-Sammelkartenspiels hierbei immer wieder leicht verändert. Weiterhin gibt es in vielen Sets zusätzlich noch Reverse-Holofoil-Versionen dieser Karten.

Hier siehst du einige Pokémon-Energiekarten aus den verschiedenen Generationen des Pokémon-Sammelkartenspiels:

Spezial-Energiekarten

Spezielle Energiekarten (eBay)* besitzen im Gegensatz zu den normalen Energiekarten oftmals besondere Fähigkeiten und Designs.

Außerdem können sie auch mehr als eine Energie eines bestimmten Typs liefern und /oder einen zusätzlichen Effekt neben der Energiebereitstellung bieten. Einige spezielle Energiekarten können dabei zum Beispiel das Pokémon heilen, an das sie angelegt sind. Andere Spezialenergien können den Attacken auch zusätzlichen Schaden hinzufügen, oder den Spieler sogar zusätzliche Karten aus seinem Deck ziehen lassen. Der Spieler darf dabei jeweils nur vier Exemplare von jeder speziellen Energiekarte in seinem Deck haben.

Trainerkarten

Trainerkarten sind unter anderem Item-, Unterstützer-, und Stadionkarten, die ein Trainer in einem Match des Pokémon-Sammelkartenspiels für unterstützende Effekte einsetzen kann.

Dabei kann er mit bestimmten Trainerkarten zum Beispiel sein Deck durchsuchen, zusätzliche Karten ziehen oder auch sein Pokémon weiterentwickeln. Der Untertyp einer bestimmten Trainerkarte wird dazu in der oberen rechten Kartenecke angezeigt. Für die verschiedenen Untertypen gelten weiterhin auch unterschiedliche Spielregeln. Beispielsweise dürfen Itemkarten normalerweise beliebig oft während eines Zuges gespielt werden, während Unterstützerkarten dagegen nur einmal pro Zug ausgespielt werden dürfen. Die Spielregeln für eine Trainerkarte kannst du hierzu jeweils in einem Kasten auf der unteren Seite der Karte ablesen.

Itemkarten

Itemkarten stellen verschiedene Gegenstände dar, die dabei typischerweise aus den Pokémon-Videospielen bekannt sind. Dazu zählen beispielsweise verschiedene Pokébälle, Tränke zur Heilung oder auch der Sonderbonbon.

Itemkarten werden dabei unter anderem durch eine blauen „Item“-Schriftzug dargestellt.

Unterstützerkarten

Unterstützerkarten zeigen normalerweise verschiedene Charaktere, die weiterhin oftmals aus den Pokémon-Videospielen und Animes bekannt sind.

Dabei kann es sich beispielsweise um Trainer, Professoren oder auch um Arenaleiter handeln. Du kannst Unterstützerkarten übrigens gut an ihrem roten „Unterstützer“-Schriftzug in der oberen rechten Ecke der Pokémon-Karte erkennen.

Stadionkarten

Stadionkarten stellen üblicherweise bekannte Orte aus den Pokémon-Videospielen (eBay)* dar.

Dazu können zum Beispiel die verschiedenen Arenen, Wälder oder auch andere bekannte Gebäude und Landschaften gehören. Es darf dabei allerdings immer nur eine Stadionkarte gleichzeitig im Spiel genutzt werden. Das Ausspielen einer neuen Stadionkarte führt deshalb dazu, dass die aktuelle Stadionkarte auf den Ablagestapel gelegt wird.

Man erkennt Stadionkarten außerdem gut an dem grünen „Stadion“-Schriftzug in der oberen Ecke der Pokémon-Karte.

Ass-Klasse-Trainerkarten (2013)

Ass-Klasse-Trainerkarten sind besonders starke und seltene Itemkarten aus der Schwarz & Weiß-Serie des Pokémon-Sammelkartenspiel. Da Ass-Klasse-Trainerkarten oft besonders starke  ünterstützende Effekte bieten, dürfen Spieler jeweils nur eine dieser Karten in ihrem Deck haben. 

Sie wurden ausschließlich in den Erweiterungen Überschrittene Schwellen, Plasma-Sturm, Plasma Frost und Plasma-Blaster veröffentlicht.

Falls dir unser Guide gefallen hat, folge uns doch auf Twitter, Facebook oder Instagram. Dort findest du zum Beispiel regelmäßig aktuelle Pokemon-Sammelkarten-News und Artikel.